Workflows basieren in BlueSpice 4 auf BPMN 2.0. Vier verschiedene Standard-Workflows sind bereits integriert. Ihr Zweck ist es, eine Seite begutachten zu lassen und ein einfachesFeedback einzuholen oder über eine Abstimmung eine Seitenfreigabe auszulösen. Im Folgenden werden diese Workflows daher Begutachtungen genannt.

Arten von Workflows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arten von Workflows
Workflow Typ Beteiligte Beschreibung
Freigabe Freigabe 1 Benutzer Ein einzelner Benutzer wird aufgefordert, über eine Seite abzustimmen. Am Ende wird bei einer "Zustimmung" des Begutachters die Seite automatisch freigegeben.
Qualitätsgesicherte Bearbeitung Freigabe 3 Benutzer Nach Bearbeitung einer Seite durch einen bestimmten Benutzer wird die Seite von einem Experten überprüft und über einen Hauptverantwortlichen freigegeben.
Gruppen-Feedback Standard 1 Gruppe Eine in der Gruppenverwaltung existierende Gruppe wird aufgefordert, über eine Seite einen Kommentar abzugeben.
Feedback Standard 1 Benutzer Ein einzelner Benutzer wird aufgefordert, über eine Seite einen Kommentar abzugeben.
Hinweis:Es kann immer nur ein Workflow des Typs "Freigabe" auf einer Seite aktiv sein. Standard-Workflows können unabhängig davon mehrfach aktiv sein.


Benachrichtigungen und Reports[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bei der Zuweisung einer Aufgabe: Wenn ein Benutzer eine Workflow-Aufgabe durchführen soll, wird sowohl eine Benachrichtigung als auch eine Aufgabe erstellt.
  • Nach Abschluss der Begutachtung: Nach Abschluss einer Begutachtung wird der Initiator benachrichtigt und eine Email an einen Reportempfänger verschickt.
  • Bei Abbruch eines Workflows:
    • Benachrichtigung wird an Benutzer mit einer ausstehenden Workflow-Aufgabe gesendet
    • Benachrichtigung wird an den Workflow-Ersteller gesendet
    • Teilnehmer vergangener oder zukünftiger Schritte erhalten keine Benachrichtigung

Standard Workflows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Begutachtungsworkflows beginnen mit der Eingabe der Workflow-Einstellungen durch einen Benutzer (Workflow-Initiator) und resultieren in vorgegebenen Worfklow-Aktivitäten.

Freigabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweck: Freigabe einer Entwurfsseite durch einen Benutzer mit Freigaberechten. Dieser Workflow macht nur Sinn, wenn auf einer Seite die Freigabe-Funktion aktiviert ist.

Workflow-Instanzen: Es kann immer nur ein Freigabe-Worfklow pro Seite laufen.

BMMN Diagramm des Freigabe Worfklows.
BMMN Diagramm des Freigabe Worfklows.
Aktivität Beschreibung
CollectData Im ersten Workflow-Schritt werden die Einstellungen des Worfklows vorgenommen:
  • Benutzer: Benutzer (oder Gruppe, die in der Gruppenverwaltung angelegt ist), die die Begutachtung durchführen soll(en).
  • Anweisungen: Eine Mitteilung an den Benutzer oder die Benutzergruppe zur Durchführung der Begutachtung.
  • Reportempfänger: An diese Email-Adresse wird beim Abschluss der Begutachtung ein Email-Report mit den Resultaten gesendet. Wird hier ein Benutzername angegeben, so muss in der Benutzerverwaltung eine Email-Adresse hinterlegt sein, damit der Report versendet werden kann.
PageCheckout Die Seitenbearbeitung für Wikibenutzer wird gesperrt. Während der Workflow läuft, kann nur der Benutzer mit der Workflow-Aufgabe die Seite bearbeiten.
UserVote Der zugewiesene Benutzer führt eine Abstimmung durch und akzeptiert die Seite oder lehnt sie ab. Alternativ kann die Aufgabe delegiert werden. Bei einer Ablehnung wird der nächste Schritt (ApprovePage) übersprungen.
ApprovePage Bei einer Zustimmung wird die Seite freigegeben.
SendMail Eine Email-Report wird an die angegebene Email-Adresse versandt.
PageCheckin Die Seite wird abschließend entsperrt.


BPMN ansehen

Qualitätsgesicherte Bearbeitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweck: Freigabe einer Entwurfsseite nach dem "4-Augen-Prinzip".

Workflow-Instanzen: Es kann immer nur ein Freigabe-Workflow pro Seite laufen.

BPMN Diagramm des Workflows "Qualitätsgesicherte Bearbeitung"
BPMN Diagramm des Workflows "Qualitätsgesicherte Bearbeitung"
Aktivität Beschreibung
CollectData Im ersten Workflow-Schritt werden die Einstellungen des Worfklows vorgenommen:
  • Benutzer: Benutzer der eine Begutachtung durchführen soll. Es müssen drei Benutzer angegeben werden: Editor (Bearbeiter), Reviewer (Prüfer), Approver (Genehmiger)
  • Anweisungen: Eine Mitteilung an die Benutzer, damit diese die Aufgabe verstehen.
  • Reportempfänger: An diese Email-Adresse wird beim Abschluss der Begutachtung ein Email-Report mit den Resultaten gesendet. Wird hier ein Benutzername angegeben, so muss in der Benutzerverwaltung eine Email-Adresse hinterlegt sein, damit der Report versendet werden kann.
PageCheckout Die Seite wird für die anstehende Abstimmung zur Bearbeitung für Wikibenutzer gesperrt. Nur Editor (1. Workflow-Teilnehmer) und Reviewer (2. Workflow-Teilnehmer) können die Seite bearbeiten.
EditPage Der zugewiesene Editor kann die Seite bearbeiten und die Aufgabe kommentarlos abschließen.
UserVote Nachdem der Editor-Schritt abgeschlossen ist, kann der Reviewer die Seite bearbeiten und eine Stimme abgeben. Alternativ kann die Aufgabe delegiert werden. Wenn die Abstimmung positiv ist (=akzeptiert), wird der Workflow fortgesetzt. Wenn der Reviewer ablehnt, geht der Workflow zurück zum Editor.
PageCheckin Nachdem der Reviewer eine positive Stimme abgegeben hat (akzeptieren), wird die Seite eingecheckt und der Workflow wird fortgesetzt.
PageCheckout In diesem Schritt wird die Seite für die Bearbeitung vollständig gesperrt. Der Approver kann die Seite nicht ändern, muss jedoch die Workflow-Aufgabe abschließen oder delegieren.
ApprovePage Nachdem der Approver die zugewiesene Aufgabe abgeschlossen hat, wird die Seite vom Status "Entwurf" auf "freigegeben" gesetzt, wenn sich die Seite im Status "Entwurf" befand (nur wenn der Genehmiger die Seite akzeptiert hat). Wenn nicht, wird dieser Schritt übersprungen.
SendMail Eine Email-Report wird an die angegebene Email-Adresse versandt.
PageCheckin Die Seite wird abschließend entsperrt.


BPMN ansehen

Gruppenfeedback[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweck: Einholen von Feedback von einer Benutzergruppe. Die Gruppe muss in der Gruppenverwaltung angelegt sein.

Workflow-Instanzen: Es können unabhängig voneinander mehrere Feedback-Worfklows gleichzeitig auf einer Seite laufen.

BPMN Diagramm des Workflows "Gruppen-Feedback"
BPMN Diagramm des Workflows "Gruppen-Feedback"
Aktivität Beschreibung
CollectData Im ersten Workflow-Schritt werden die Einstellungen des Worfklows vorgenommen:
  • Benutzer: Benutzer (oder Gruppe, die in der Gruppenverwaltung angelegt ist), die die Begutachtung durchführen soll(en).
  • Anweisungen: Eine Mitteilung an den Benutzer oder die Benutzergruppe zur Durchführung der Begutachtung.
  • Reportempfänger: An diese Email-Adresse wird beim Abschluss der Begutachtung ein Email-Report mit den Resultaten gesendet. Wird hier ein Benutzername angegeben, so muss in der Benutzerverwaltung eine Email-Adresse hinterlegt sein, damit der Report versendet werden kann.
GroupFeedback Alle Benutzer in der zugewiesenen Gruppe geben über ein Kommentarfeld ein Feedback ab. Hierbei handelt es sich um einen parallelen Workflow, das heißt, die Reihenfolge der Rückmeldungen ist egal.
SendMail Eine Email-Report wird an die angegebene Email-Adresse versandt.


BPMN ansehen

Feedback[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweck: Einholen von Feedback eines einzelnen Benutzers zu einer Seite.

Workflow-Instanzen: Es können unabhängig voneinander mehrere Feedback-Worfklows gleichzeitig auf einer Seite laufen.

BPMN Diagramm des Feedback Worfklows
BPMN Diagramm des Feedback-Worfklows
Aktivität Beschreibung
CollectData Im ersten Workflow-Schritt werden die Einstellungen des Worfklows vorgenommen:
  • Benutzer: Benutzer (oder Gruppe, die in der Gruppenverwaltung angelegt ist), die die Begutachtung durchführen soll(en).
  • Anweisungen: Eine Mitteilung an den Benutzer oder die Benutzergruppe zur Durchführung der Begutachtung.
  • Reportempfänger: An diese Email-Adresse wird beim Abschluss der Begutachtung ein Email-Report mit den Resultaten gesendet. Wird hier ein Benutzername angegeben, so muss in der Benutzerverwaltung eine Email-Adresse hinterlegt sein, damit der Report versendet werden kann.
UserFeedback Der zugewiesene Benutzer gibt über ein Kommentarfeld ein Feedback ab.
SendMail Eine Email-Report wird an die angegebene Email-Adresse versandt.


BPMN ansehen

Übersichtsseiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Workflows sind auf der Seite Spezial:Workflows overview aufgeführt. Es gibt eine Ansicht der aktuellen Workflows und eine Ansicht aller Workflows:

Workflows Übersicht
Workflows Übersicht

Tasks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benutzer werden über ihre Workflows auf ihrer Benachrichtungsseite sowie auf der Seite Meine Aufgaben über zugewiesene Workflow-Aufgaben informiert.

Workflows auslösen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Workflows können entweder manuell auf jeder Wiki-Seite oder nur unter bestimmten Bedingungen über individuelle Workflow-Trigger gestartet werden. Mit Triggern kann auch definiert werden, in welchen Namensräumen sowohl manuelle als auch automatische Workflows verfügbar sind.

Liste aller Workflow-Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die xml-Datei eines BPMN-Diagramms kann durch das Einfügen sogenannter Aktivitäten angepasst werden, um einen angepassten Workflow zu erstellen. Derzeit stehen folgende Aktivitäten zur Verfügung:


Erweiterung: Workflows

  • CustomForm: sammelt Daten für den Workflow, basierend auf einem benutzerdefinierten Formular (Erweiterung Forms).
  • EditPage: ermöglicht einen nicht-seitenbasierten Workflow.
  • EditRequest: fordert die Bearbeitung einer Seite durch einen Benutzer ein.
  • UserVote: fordert die Abstimmung eines einzelnen Benutzers ein.
  • GroupVote: sammelt Abstimmungen von einer Benutzergruppe. Die Abstimmung erreicht über einen Schwellenwert sein Ende.
  • UserFeedback: fordert das Feedback eines einzelnen Benutzers ein.
  • GroupFeedback: sammelt das Feedback von einer Benutzergruppe.
  • SendMail: sendet nach Abschluss einer Workflow-Aktion einen E-mail Bericht.
  • SetTemplateParams: ermöglicht das Hinzufügen oder Ändern eines Wikitext-Vorlagenaufrufs auf einer Seite.


Erweiterung: PageCheckout

  • PageCheckOut: Ermöglicht das Auschecken (und damit Sperren) einer Seite während eines Workflows.
  • PageCheckIn: Ermöglicht das Einchecken (und damit Entsperren) einer Seite während eines Workflows.


Erweiterung: BlueSpiceFlaggedRevsConnector

  • ApprovePage: Führt eine Seitenfreigabe während des Workflows durch.

Berechtigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Berechtigungen werden von der Erweiterung Workflows eingesetzt:

Berechtigung enthalten in Rolle Beschreibung
workflows-view reader
  • ermöglicht das Anzeigen von Workflow-Elementen, einschließlich des Auflistens von Workflows (z. B. das Anzeigen von laufenden Workflows auf der Seite)
  • Benutzer kann die Seite Spezial:Workflows_overview sehen
workflows-execute editor, reviewer, admin
  • ermöglicht das Starten eines Workflows und das Ausführen einer Aufgabe
workflows-admin admin
  • ermöglicht das Abbrechen, Wiederherstellen und Verwalten aller Workflows
  • Benutzer kann die Seite MediaWiki:WorkflowTriggers sehen und bearbeiten
Keine Kategorien vergebenBearbeiten

Diskussionen