Keine Kategorien vergeben

Deaktivierte Erweiterungen

Erweiterungen, die in BlueSpice free standardmäßig deaktiviert sind:

In BlueSpice free deaktiviert
BlueSpiceInsertLink
BlueSpiceInterwikiSearch
BlueSpiceUEModuleDOCX
BlueSpiceVisualEditorConnector
ConfirmEdit
CookieWarning
Interwiki
LDAPAuthentication2
LocalisationUpdate
OATHAuth
PdfHandler
PluggableAuth
Poem
SimpleSAMLphp
SpamBlacklist
TitleBlacklist
VisualEditor

Beispiel für das Aktivieren einzelner Erweiterungen

  • Fall 1: Die Funktionalität der Erweiterung ist grundsätzlich vorgesehen, aber aufgrund von Abhängigkeiten von weiteren Diensten deaktiviert
    • Im Ordner "settings.d" des Installtionsverzeichnisses sollte eine Konfigurationsdatei vorhanden sein, die die Aktivierung der Erweiterung als Kommentar enthält. Beispielsweise die Datei "020-BlueSpiceInsertLink.php":
      <?php
      return; // Disabled. Needs BlueSpiceVisualEditorConnector that needs parsoid
      wfLoadExtension( 'BlueSpiceInsertLink' );
    • Entfernen Sie die zweite Zeile ("return; ...") oder kommentieren Sie sie aus, um die Erweiterung zu aktivieren.
  • Fall 2: Die Erweiterung ist optional und eine Konfigurationsdatei, wie in Fall 1 existiert nicht
    • Erstellen Sie eine Datei, etwa "090-Custom.php" im Ordner "settings.d" z.B. mit dem Inhalt
      <?php
      wfLoadExtension( 'BlueSpiceInsertLink' );
      um "BlueSpiceInsertLink" zu aktivieren. (Je nach Alter der Erweiterung, gerade wenn es sich um Erweiterungen von MediaWiki selbst handelt, kann eine andere Syntax nötig sein, das kann der Dokumentation auf mediawiki.org entnommen werden.)
    • In dieser Datei können weitere Erweiterungen aktiviert werden und auch noch zusätzliche Konfigurationen vorgenommen werden.
    • Ein Wartungsskript (wie z.B. "../maintenance/update.php") wird hierfür nicht benötigt.
  • Fall 3: Es handelt sich um eine zusätzliche Erweiterung, die nicht zusammen mit BlueSpice ausgeliefert wird
    • In der Regel gibt es eine Dokumentation zur Installation und einen Downloadlink auf mediawiki.org.
    • Folgen Sie diesen Anweisungen und verfahren Sie zur Aktivierung wie in "Fall 2" beschrieben.