Setup:Installationsanleitung/Systemvorbereitung/Linux/Parsoid: Unterschied zwischen den Versionen

[freigegebene Version][freigegebene Version]
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)


{{Vorlage:Optional|text=Parsoid ist der Rendering-Dienst für den visuellen Editor. Die hier aufgeführten Schritte sind deshalb optional und nur erforderlich, wenn Sie diesen in Ihrer BlueSpice-Installation verwenden möchten.}

Installation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf die Installation aus Paketquellen der Distribution wird verzichtet. Installiert wird Parsoid unter /opt. mit dem folgenden Befehl dorthin wechseln:

cd /usr/local

Parsoid wird wie folgt heruntergeladen. Hierzu muss die Software "git" installiert sein (apt install git).

git clone --depth 1 --branch v0.10.0 https://gerrit.wikimedia.org/r/p/mediawiki/services/parsoid parsoid

Installieren Sie parsoid nun mit diesen Befehlen:

                cd parsoid; \
npm install
            

Konfigurationsdatei anlegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der BlueSpice Codebase finden Sie im Ordner extensions
                install</source>

==Konfigurationsdatei anlegen==
In der BlueSpice Codebase finden Sie im Ordner <code>extensions/BlueSpiceVisualEditorConnector/docs/
            
parsoid
                parsoid</code> zwei Dateien:
            
                
* config.yaml
            
                
* localsettings.js
            
                
Kopieren Sie diese in den Ordner <code>/opt/
            
parsoid.

Dies liefert bereits eine fertige Konfiguration des Parsoid aus, die im Standardsetup ohne weitere Eingriffe funktionieren sollte.

Überprüfung der Parsoid-Installation und -Konfiguration[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Installation und Konfiguration zu Testen führen Sie im Ordner /opt/parsoid den Befehl node bin\server.js aus.

Parsoid sollte nun ohne Fehlermeldung starten.

Beenden Sie Parsoid durch drücken von "Strg + C". Halten Sie die Eingabeaufforderung geöffnet und gehen Sie zum nächsten Schritt.

Installation als Service[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Parsoid zukünftig im Hintergrund laufen zu lassen müssen Sie zusätzlich pm2 über Node.js installieren:

                npm parsoid</code>.

Dies liefert bereits eine fertige Konfiguration des Parsoid aus, die im Standardsetup ohne weitere Eingriffe funktionieren sollte. 

==Überprüfung der Parsoid-Installation und -Konfiguration==
Um Installation und Konfiguration zu Testen führen Sie im Ordner <code>/opt/parsoid</code> den Befehl <code>node bin\server.js</code> aus.

Parsoid sollte nun ohne Fehlermeldung starten.

Beenden Sie Parsoid durch drücken von "Strg + C". Halten Sie die Eingabeaufforderung geöffnet und gehen Sie zum nächsten Schritt.

==Installation als Service==
Um Parsoid zukünftig im Hintergrund laufen zu lassen müssen Sie zusätzlich pm2 über Node.js installieren:

<pre>npm install -g pm2
            

Starten Sie dann Parsoid via pm2:

pm2 start /opt/parsoid/bin/server.js

Speichern Sie nun die pm2 Prozessliste – dies fügt Parsoid zu den pm2-Diensten fest hinzu:

pm2 save

Zuletzt wird pm2 in den System-Autostart gelegt:

# Render startup-script for a specific platform, the [platform] could be one of:
#   ubuntu|centos|redhat|gentoo|systemd|darwin|amazon
pm2 startup [platform]
{{DISPLAYTITLE:Installation von Parsoid}}
        
        __TOC__
        

        {{Vorlage:Optional|text=Parsoid ist der Rendering-Dienst für den visuellen Editor. Die hier aufgeführten Schritte sind deshalb optional und nur erforderlich, wenn Sie diesen in Ihrer BlueSpice-Installation verwenden möchten.}
        
        ==Installation==
        
        Auf die Installation aus Paketquellen der Distribution wird verzichtet. Installiert wird Parsoid unter /opt. mit dem folgenden Befehl dorthin wechseln:
        
<pre>cd /usr/local</pre>
        

        Parsoid wird wie folgt heruntergeladen. Hierzu muss die Software "git" installiert sein (<code>apt install git</code>).
        
<pre>git clone --depth 1 --branch v0.10.0 https://gerrit.wikimedia.org/r/p/mediawiki/services/parsoid parsoid</pre>
        

        Installieren Sie parsoid nun mit diesen Befehlen:
        
<pre>cd parsoid; \
        
        npm install</pre></source>
        

        ==Konfigurationsdatei anlegen==
        
        In der BlueSpice Codebase finden Sie im Ordner <code>extensions/BlueSpiceVisualEditorConnector/docs/parsoid</code> zwei Dateien:
        
        * config.yaml
        
        * localsettings.js
        
        Kopieren Sie diese in den Ordner <code>/opt/parsoid</code>.
        

        Dies liefert bereits eine fertige Konfiguration des Parsoid aus, die im Standardsetup ohne weitere Eingriffe funktionieren sollte. 
        

        ==Überprüfung der Parsoid-Installation und -Konfiguration==
        
        Um Installation und Konfiguration zu Testen führen Sie im Ordner <code>/opt/parsoid</code> den Befehl <code>node bin\server.js</code> aus.
        

        Parsoid sollte nun ohne Fehlermeldung starten.
        

        Beenden Sie Parsoid durch drücken von "Strg + C". Halten Sie die Eingabeaufforderung geöffnet und gehen Sie zum nächsten Schritt.
        

        ==Installation als Service==
        
        Um Parsoid zukünftig im Hintergrund laufen zu lassen müssen Sie zusätzlich pm2 über Node.js installieren:
        
<pre>npm install -g pm2</pre>
        

        Starten Sie dann Parsoid via pm2:
        
<pre>pm2 start /opt/parsoid/bin/server.js</pre>
        

        Speichern Sie nun die pm2 Prozessliste &ndash; dies fügt Parsoid zu den pm2-Diensten fest hinzu:
        
<pre>pm2 save</pre>
        

        Zuletzt wird pm2 in den System-Autostart gelegt:
        
<pre># Render startup-script for a specific platform, the [platform] could be one of:
        
        #   ubuntu|centos|redhat|gentoo|systemd|darwin|amazon
        
        pm2 startup [platform]</pre>
Zeile 16: Zeile 16:
  
 
<pre>cd parsoid; \
 
<pre>cd parsoid; \
npm install</source>
+
npm install</pre>
  
 
==Konfigurationsdatei anlegen==
 
==Konfigurationsdatei anlegen==

Anhänge

Diskussionen