Setup:Installationsanleitung/Systemvorbereitung/Linux/Parsoid: Unterschied zwischen den Versionen

[freigegebene Version][freigegebene Version]
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 


icon optional.png
Parsoid ist der Rendering-Dienst für den visuellen Editor. Die hier aufgeführten Schritte sind deshalb optional und nur erforderlich, wenn Sie diesen in Ihrer BlueSpice-Installation verwenden möchten.

Installation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf die Installation aus Paketquellen der Distribution wird verzichtet. Installiert wird Parsoid unter /opt. mit dem folgenden Befehl dorthin wechseln:

cd /opt

Parsoid wird wie folgt heruntergeladen. Hierzu muss die Software "git" installiert sein (apt install git).

git clone --depth 1 --branch v0.10.0 https://gerrit.wikimedia.org/r/p/mediawiki/services/parsoid parsoid

Installieren Sie parsoid nun mit diesen Befehlen:

cd parsoid; \
npm install

Konfigurationsdatei anlegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der BlueSpice Codebase finden Sie im Ordner extensions/BlueSpiceVisualEditorConnector/docs/parsoid zwei Dateien:

  • config.yaml
  • localsettings.js

Kopieren Sie diese in den Ordner /usropt/local/parsoid.

Dies liefert bereits eine fertige Konfiguration des Parsoid aus, die im Standardsetup ohne weitere Eingriffe funktionieren sollte.

Überprüfung der Parsoid-Installation und -Konfiguration[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Installation und Konfiguration zu Testen führen Sie im Ordner /opt/parsoid den Befehl node bin\server.js aus.

Parsoid sollte nun ohne Fehlermeldung starten.

Beenden Sie Parsoid durch drücken von "Strg + C". Halten Sie die Eingabeaufforderung geöffnet und gehen Sie zum nächsten Schritt.

Installation als Service[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Parsoid zukünftig im Hintergrund laufen zu lassen müssen Sie zusätzlich pm2 über Node.js installieren:

npm install -g pm2

Starten Sie dann Parsoid via pm2:

pm2 start /opt/parsoid/bin/server.js

Speichern Sie nun die pm2 Prozessliste – dies fügt Parsoid zu den pm2-Diensten fest hinzu:

pm2 save

Zuletzt wird pm2 in den System-Autostart gelegt:

# Render startup-script for a specific platform, the [platform] could be one of:
#   ubuntu|centos|redhat|gentoo|systemd|darwin|amazon
pm2 startup [platform]

Nächster Schritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haben Sie alle Schritte erfolgreich abgeschlossen können Sie zum nächsten Schritt "Python" weiter gehen.

{{DISPLAYTITLE:Installation von Parsoid}}
        
        __TOC__
        

        {{Vorlage:Optional|text=Parsoid ist der Rendering-Dienst für den visuellen Editor. Die hier aufgeführten Schritte sind deshalb optional und nur erforderlich, wenn Sie diesen in Ihrer BlueSpice-Installation verwenden möchten.}}
        
        ==Installation==
        
        Auf die Installation aus Paketquellen der Distribution wird verzichtet. Installiert wird Parsoid unter /opt. mit dem folgenden Befehl dorthin wechseln:
        
<pre>cd /opt</pre>
        

        Parsoid wird wie folgt heruntergeladen. Hierzu muss die Software "git" installiert sein (<code>apt install git</code>).
        
<pre>git clone --depth 1 --branch v0.10.0 https://gerrit.wikimedia.org/r/p/mediawiki/services/parsoid parsoid</pre>
        

        Installieren Sie parsoid nun mit diesen Befehlen:
        
<pre>cd parsoid; \
        
        npm install</pre>
        

        ==Konfigurationsdatei anlegen==
        
        In der BlueSpice Codebase finden Sie im Ordner <code>extensions/BlueSpiceVisualEditorConnector/docs/parsoid</code> zwei Dateien:
        

        *config.yaml
        
        *localsettings.js
        

        Kopieren Sie diese in den Ordner <code>/usr/local/opt/parsoid</code>.
        

        Dies liefert bereits eine fertige Konfiguration des Parsoid aus, die im Standardsetup ohne weitere Eingriffe funktionieren sollte. 
        

        ==Überprüfung der Parsoid-Installation und -Konfiguration==
        
        Um Installation und Konfiguration zu Testen führen Sie im Ordner <code>/opt/parsoid</code> den Befehl <code>node bin\server.js</code> aus.
        

        Parsoid sollte nun ohne Fehlermeldung starten.
        

        Beenden Sie Parsoid durch drücken von "Strg + C". Halten Sie die Eingabeaufforderung geöffnet und gehen Sie zum nächsten Schritt.
        

        ==Installation als Service==
        
        Um Parsoid zukünftig im Hintergrund laufen zu lassen müssen Sie zusätzlich pm2 über Node.js installieren:
        
<pre>npm install -g pm2</pre>
        

        Starten Sie dann Parsoid via pm2:
        
<pre>pm2 start /opt/parsoid/bin/server.js</pre>
        

        Speichern Sie nun die pm2 Prozessliste &ndash; dies fügt Parsoid zu den pm2-Diensten fest hinzu:
        
<pre>pm2 save</pre>
        

        Zuletzt wird pm2 in den System-Autostart gelegt:
        
<pre># Render startup-script for a specific platform, the [platform] could be one of:
        
        #   ubuntu|centos|redhat|gentoo|systemd|darwin|amazon
        
        pm2 startup [platform]</pre>
        

        ==Nächster Schritt==
        
        Haben Sie alle Schritte erfolgreich abgeschlossen können Sie zum nächsten Schritt "[[Setup:Installationsanleitung/Systemvorbereitung/Linux/Python|Python]]" weiter gehen.
        

        [[en:Setup:Installation_Guide/System_Preparation/Linux/Parsoid]]
        
        [[de:{{PAGENAME}}]]
Zeile 24: Zeile 24:
 
*localsettings.js
 
*localsettings.js
  
Kopieren Sie diese in den Ordner <code>/usr/local/parsoid</code>.
+
Kopieren Sie diese in den Ordner <code>/opt/parsoid</code>.
  
 
Dies liefert bereits eine fertige Konfiguration des Parsoid aus, die im Standardsetup ohne weitere Eingriffe funktionieren sollte.  
 
Dies liefert bereits eine fertige Konfiguration des Parsoid aus, die im Standardsetup ohne weitere Eingriffe funktionieren sollte.  

Anhänge

Diskussionen