Setup:Installationsanleitung/Systemvorbereitung/Linux/Jetty: Unterschied zwischen den Versionen

[freigegebene Version][freigegebene Version]
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)


icon optional.png
Jetty ist Voraussetzung für den Betrieb des PDF-Exports und VisualDiff (nur BlueSpice pro). Die hier aufgeführten Schritte sind deshalb optional und nur erforderlich, wenn Sie mindestens einen dieser Dienste in Ihrer BlueSpice-Installation verwenden möchten.

Einleitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Alternative zu Jetty stellt Apache Tomcat dar, den dass Sie ebenfalls im Paketmanager von Debian finden können. Da Jetty allerdings performanter arbeitet wird dieser in dieser Dokumentation bevorzugt.

Installation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Installieren Sie Jetty über Aptitude:

apt update; \
apt install jetty9; \
apt clean

Konfiguration[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Konfiguration öffnen Sie die Datei /etc/default/jetty9 in einem Texteditor Ihrer Wahl (vi, nano). Setzen Sie dort ganz ans Ende der Datei folgende Zeile:

JAVA_OPTIONS="-Xms512m -Xmx1024m -Djetty.host=127.0.0.1"

Starten Sie Jetty nun mit dem Befehl service jetty9 restart neu.

Installation der Webapps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach erfolgreicher Installation von BlueSpice befolgen Sie bitte folgende weitere Schritte zur Installation der Webservices und Aktivierung der jeweiligen BlueSpice-Erweiterung:

Nächster Schritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haben Sie alle Schritte erfolgreich abgeschlossen können Sie zum nächsten Schritt "Elasticsearch" weiter gehen.

{{DISPLAYTITLE:Jetty}}
        
        __TOC__
        

        {{Vorlage:Optional|text=Jetty ist Voraussetzung für den Betrieb des PDF-Exports und VisualDiff (nur BlueSpice pro). Die hier aufgeführten Schritte sind deshalb optional und nur erforderlich, wenn Sie mindestens einen dieser Dienste in Ihrer BlueSpice-Installation verwenden möchten.}}
        
        ==Einleitung==
        
        Eine Alternative zu Jetty stellt Apache Tomcat dar, dendass Sie ebenfalls im Paketmanager von Debian finden können. Da Jetty allerdings performanter arbeitet wird dieser in dieser Dokumentation bevorzugt.
        

        ==Installation==
        
        Installieren Sie Jetty über Aptitude:
        
<pre>apt update; \
        
        apt install jetty9; \
        
        apt clean</pre>
        

        ==Konfiguration==
        
        Zur Konfiguration öffnen Sie die Datei <code>/etc/default/jetty9</code> in einem Texteditor Ihrer Wahl (vi, nano). Setzen Sie dort ganz ans Ende der Datei folgende Zeile:
        
<pre>JAVA_OPTIONS="-Xms512m -Xmx1024m -Djetty.host=127.0.0.1"</pre>
        

        Starten Sie Jetty nun mit dem Befehl <code>service jetty9 restart</code> neu.
        

        ==Installation der Webapps==
        
        Nach erfolgreicher Installation von BlueSpice befolgen Sie bitte folgende weitere Schritte zur Installation der Webservices und Aktivierung der jeweiligen BlueSpice-Erweiterung:
        

        *[[Setup:Installationsanleitung/Webservices/PDF-Export|PDF-Export]]
        
        *[[Setup:Installationsanleitung/Webservices/VisualDiff|VisualDiff]] (nur BlueSpice pro)
        

        ==Nächster Schritt==
        
        Haben Sie alle Schritte erfolgreich abgeschlossen können Sie zum nächsten Schritt "[[Setup:Installationsanleitung/Systemvorbereitung/Linux/Elasticsearch|Elasticsearch]]" weiter gehen.
Zeile 5: Zeile 5:
 
{{Vorlage:Optional|text=Jetty ist Voraussetzung für den Betrieb des PDF-Exports und VisualDiff (nur BlueSpice pro). Die hier aufgeführten Schritte sind deshalb optional und nur erforderlich, wenn Sie mindestens einen dieser Dienste in Ihrer BlueSpice-Installation verwenden möchten.}}
 
{{Vorlage:Optional|text=Jetty ist Voraussetzung für den Betrieb des PDF-Exports und VisualDiff (nur BlueSpice pro). Die hier aufgeführten Schritte sind deshalb optional und nur erforderlich, wenn Sie mindestens einen dieser Dienste in Ihrer BlueSpice-Installation verwenden möchten.}}
 
==Einleitung==
 
==Einleitung==
Eine Alternative zu Jetty stellt Apache Tomcat dar, dass Sie ebenfalls im Paketmanager von Debian finden können. Da Jetty allerdings performanter arbeitet wird dieser in dieser Dokumentation bevorzugt.
+
Eine Alternative zu Jetty stellt Apache Tomcat dar, den Sie ebenfalls im Paketmanager von Debian finden können. Da Jetty allerdings performanter arbeitet wird dieser in dieser Dokumentation bevorzugt.
  
 
==Installation==
 
==Installation==

Anhänge

Diskussionen