Dateianhänge: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „Ein '''Hubwagen''' ist ein Flurfördergerät mit oder ohne elektrischem Antrieb. Mit ihm können Transportpaletten, Gitterboxen und entsprechende Förderhilfsm…“)
Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung
 
Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung
Zeile 10: Zeile 10:
 
== Dateien ==
 
== Dateien ==
  
<attachments />
+
<attachments></attachments>

Version vom 4. Juli 2022, 11:55 Uhr

Ein Hubwagen ist ein Flurfördergerät mit oder ohne elektrischem Antrieb. Mit ihm können Transportpaletten, Gitterboxen und entsprechende Förderhilfsmittel auf ebenem Untergrund transportiert werden. Ein weiterer, eher umgangssprachlich verwendeter Name ist Ameise.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zinken (Gabeln): Ein Hubwagen hat zwei Metallzinken (Gabel), die unter die Palette geschoben werden können.
  • Rollen: Vorne unter den Zinken befinden sich kleine, nach unten ausfahrbare Lastrollen. Auf der anderen Seite sind eine oder zwei lenkbare Rollen angebracht.
  • Hubzylinder: Über die Last- und Lenkrollen können mit einem hydraulischen Hubzylinder und einem Gestänge die Hubzinken parallel zum Boden in der Höhe verstellt werden; damit kann die Palette zum Verfrachten angehoben werden.
  • Griff: Der Griff dient zum Bewegen und Lenken sowie bei antriebslosen Geräten als Hebel für eine Hydraulikpumpe, die den Hubzylinder speist. Am Griff oder in der Nähe der Lenkachse befindet sich die Bedienmöglichkeit für das Hydraulikventil (Heben/Fahren/Absenken).
  • Schaltgriffe: Elektro-Hubwagen folgen durch weitere Schaltgriffe dem Bediener.

Dateien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keine Kategorien vergebenBearbeiten

Diskussionen